Holzbau für die Sinne

Mit ihrer Fassade aus hellen und dunkeln Klinkersteinen passt sich die Moschee im englischen Cambridge optisch den typischen Häuserzeilen der Umgebung an. Dass es sich beim Bau um einen Holzbau handelt, wird spätestens im Eingangsbereich sichtbar. Bereits dort sind die ersten der dreissig Holzsäulen sichtbar, die wie Bäume in die Höhe streben und sich in der gitterartigen Deckenstruktur zu einem riesigen Flechtwerk verbinden. Neben dem 8,50 Meter hohen Gebetsraum für rund 1’000 Gläubige schliesst der Bau auch ein Café sowie zwei Wohnungen mit ein.

Der Entwurf des Londoner Büros Marks Barfield Architects greift das Motiv eines paradiesischen Gartens auf, wobei die ineinander verflochtenen Äste der Bäume die tragende Struktur aus Holz bilden. Bereits in der Entwicklungsphase beriet das Blumer-Lehmann Free Form-Team die Architekten zur Umsetzung des anspruchsvollen Baus. Für die spätere Produktion der Bauteile kam unser Know-how für digitale Prozesse beziehungsweise für die parametrische Planung zum Zug. Wir entwickelten zusammen mit unseren Partnern von Design-to-production eine Art Baukastensystem mit 2746 Bauteilen in 145 Varianten und lösten auf diese Weise die komplexen Herausforderungen von Fertigung, Logistik und Montage. Dabei sorgte die präzise Beschriftung der verschiedenen Bauteile für eine effiziente und übersichtliche Organisation. Denn dank des exakten Timings traf schliesslich jedes Bauelement zum richtigen Zeitpunkt auf der Baustelle in England ein und die Montage durch unser Team funktionierte einwandfrei.

Projektdaten

Bauherrschaft:
Cambridge Mosque Trust
Architektur:
Marks Barfield Architects
Projektart:
Kunst und Kultur
Bauweise:
Free Form
Leistungen:
Holzbau
Ausführung:
2018
Ort:
Cambridge, UK
Der Innenbereich wird durch die baumartige holzige Tragstruktur dominiert. Die Fensterlücken in der Decke lassen den riesigen Raum erhellen. Die Türen sowie einzelne Details in den Wänden wurden mit einer orientalischen Holzstruktur konstruiert.

Gebetshalle mit Free Form Tragwerk

Galerie

Aufnahme unter der Kuppel der Cambridge Mosque von innen. Umliegend sind die baumartigen und holzigen Tragstrukturen zu sehen.

30 Oblichter bringen viel Licht in die Moschee

Die baumartige holzige Tragstruktur fallt schon aussen vor der Cambridge Mosque auf. Der Vorplatz ist ausserdem begrünt und die Wände mit auffälligen Mustern konstruiert.

Eingangsbereich Moschee

Gesamtansicht der Cambridge Mosque aus Sicht der Zufahrtsstrasse. Die baumartige holzige Tragstruktur im Eingangsbereich sowie die Goldkuppel i Hintergrund sind hier schon zu erkennen.

Aussenansicht Cambridge Mosque

Aufnahme des Aussenbereichs vor der Cambridge Mosque. Zu sehen sind ausserdem einige Männer rundum den orientalischen Brunnen mit Sitzgelegenheiten inmitten von Konversationen.

Blick auf den Innenhof der Moschee

Die Aufnahme zeigt den Waschbereich der Cambridge Mosque. Die Sitzhocker sind aus Stein und mit Holzpaletten überzogen. Die Wasserhähne sind an einer blauen Plattenwand befestigt.

Platz für das Reinigungsritual der Gläubigen

Detailaufnahme der orientalisch gemusterten Wand der Cambridge Mosque

Orientalische Ornamente

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern und Ihnen bei Bedarf die Registrierung zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.