Gesamtansicht des Urbach Towers bei Morgendämmerung. Einige Leute besichtigen den Turm und seine speziell geformte Holzstruktur von innen und geniessen die weite Aussicht über die Hausdächer.

Erstes Bauwerk aus selbstformendem Holz

Auf der Remstal Gartenschau 2019 der Gemeinde Urbach gibt es eine einzigartige Neuheit zu besichtigen: den 14 Meter hohen Urbach-Turm, dessen Holzpanele sich selbst in ihre markante Form brachten. Es handelt sich dabei um einen neuartigen Prozess der Selbstformung von Holzbauteilen, der das natürliche Quellen und Schwinden von Holz bei unterschiedlichem Feuchtigkeitsgehalt nutzt. Dem Turmbau gingen mehrjährige Forschungsarbeiten voraus. In Zusammenarbeit von Prof. Achim Menges und Prof. Jan Knippers der Universität Stuttgart, Dr. Markus Rüggeberg der Empa/ ETH Zürich und dem Team der Blumer-Lehmann AG gelang nun die innovative Holzkonstruktion.

Mehr zum Projekt

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern und Ihnen bei Bedarf die Registrierung zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.