Portraitaufnahme von Christine Egli vom Lattich

Christine Egli, Architekten, arbeitet im Lattich und ist verantwortlich für die Koordination der Mieteranliegen. Wie sie selbst, schätzen die Mieterinnen und Mieter des Lattich die Arbeitsform im gegenseitigem Austausch.

Wie sie den Weg zum Lattich gefunden hat, welche Themen die Bewohner beschäftigen und was sie von der Firma Blumer Lehmann sowie dem Holzmodulbau hält, erzählt sie im Video-Interview.

Wie der Lattich entstand

Aus einer Idee zur Zwischennutzung des St.Galler Güterbahnhofareals entstand der Lattich als zahlbarer Arbeits- und Begegnungsort mit Entwicklungspotenzial. Hinter dem Projekt stehen verschiedene Investoren, darunter auch die Blumer-Lehmann AG. Geplant wurde der Bau vom Baubüro in situ aus Zürich. Die 45 Arbeitsmodule mit knapp 30 m2 Fläche wurden in unserem Werk vorfabriziert und fixfertig ausgerüstet mit Heizung, Isolation, Sanitärleitungen, Strom sowie Internetanschluss an Ort und Stelle verbaut.

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern und Ihnen bei Bedarf die Registrierung zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.