Aussenansicht der Gesamtanlage in Stuttgart, Deutschland

Auf kleinstem Raum entstand in der Stadt Stuttgart eine ästhetische Gesamtlösung mit einer Salzlagerhalle, einem 50 m3-Modulsilo aus Holz, moderner Fördertechnik und einer leistungsstarken vollautomatisierten Soletechnik.

Im Januar 2020 durften wir die kleine kompakte Gesamtanlage der Stadt übergeben. Nötig war der Neubau aufgrund einer Neustrukturierung aller Salzlager-Standorte und dem gewünschten Ersatz des in die Jahre gekommenen Salzlagers.

Da die Werkanlage an zentraler Lage mitten in der Stadt steht, war eine ansprechende optische Erscheinung der Anlage eine wichtige Anforderung der Bauherrschaft, die es bei der Projektentwicklung zu berücksichtigen galt.

Ausserdem galt es aufgrund sehr enger Platzverhältnisse vor Ort, die Halle um den Silo und den Soletank herumzubauen – und nicht wie sonst üblich, die Tanks der Halle anzugliedern oder in diese zu integrieren. Die Montagearbeiten waren aufwändig und die Schnittstellen zu den anderen am Bau involvierten Parteien entsprechend anspruchsvoll. Unsere Montageteam baute teils Komponenten von Hand ein und setzten einen Flaschenzug und eine spezielle Arbeitsbühne ein.

Die in einem halben Jahr entstandene Gesamtlösung wird hauptsächlich dem Winterstrassendienst innerhalb des Stuttgarter Stadtgebiets dienlich sein und dort im Winter für sichere Strassen sorgen.

Mehr über die technischen Details der Gesamtlösung in Stuttgart erfahren.

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern und Ihnen bei Bedarf die Registrierung zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.