Apple Store Bangkok bei Nacht

Apple Store in Thailand mit Holzbaukompetenz aus der Schweiz

Apple eröffnet Ende Juli 2020 seinen zweiten und grössten Einzelhandelsstandort in Thailand. Eingebettet im Herzen von Ratchaprasong, Bangkoks ikonischem Knotenpunkt, bietet die Verkaufsfläche eine unverwechselbare Architektur aus dem Hause Foster und Partner.

Blumer Lehmann war Projektverantwortliche für die Planung, das Engineering, die Produktion und Montage des Holzbaus, der aus einer Innenverkleidung aus Eiche besteht.

Projektdaten

Projekt: Verkaufslokal
Nutzung: Gewerbe
Architektur: Foster + Partners, London /GB
Generalunternehmer: Legend Interiors, Bangkok/THA
Stahlbau und Fassade: Seele Group, Gersthofen/DE
Fertigstellung Holzbau: 2020
Parametrisierung Holzbau: Blumer-Lehmann AG, Gossau SG/CH
Holzbau: Blumer-Lehmann AG, Gossau SG/CH

Aussergewöhnliche Architektur

Die Architektur des Gebäudes wird durch das allererste Ganzglas-Design unter einem auskragenden Baumkronendach zum Leben erweckt. Einmal drinnen angekommen, können die Kunden über eine Wendeltreppe, die sich um einen Holzkern aus Eiche windet, oder mit einem einzigartigen zylindrischen Aufzug, der mit hochglanzpoliertem Edelstahl verkleidet ist, zwischen zwei Ebenen hin- und herbewegen. Die Gäste können vom Erdgeschoss oder vom oberen Stockwerk aus einsteigen, was eine direkte Verbindung zum Skytrain und zum grössten Einkaufszentrum der Stadt bietet. Der Aussenplatz bietet einen Ort, an dem sich die Gemeinschaft versammeln kann, mit Bänken und grossen Terminalia-Bäumen, die den Raum umgeben.

Innenverkleidung aus Eiche

Für die Ästhetik und das Raumgefühl des Gebäudes war die Auswahl des Holzes von entscheidender Bedeutung. Die Architekten von Foster + Partner und das Design Team von Apple entschieden sich die Innenverkleidung aus Eiche zu gestalten. Dabei kamen rund 40m3 Eiche aus Mitteleuropa zum Einsatz. Die 1'800 Eichenteile wurden in drei verschiedenen Produktionsmethoden hergestellt. Der vertikale Bereich wurde um die schwache Achse mit einem Radius von 2 Metern gebogen. Für den Übergang vom vertikalen zum horizontalen Bereich wurden doppelte gekrümmte Eichenbinder gefertigt. Der horizontale Deckenbereich wurde um die starke Seite gekrümmt. Dafür wurde die Rohware in Lamellen geschnitten und wieder in der gleichen Reihenfolge zu Bogenbindern verklebt. Die Befestigung der Eichenverkleidung wurde im Hintergrund auf einer Unterkonstruktion aus Fichtenholz ans Haupttragwerk aus Stahl angebracht.

Gewinnbringende Zusammenarbeit

Die ersten Gespräche über das Projekt fanden schon Ende 2017 statt. Dementsprechend wurden bei Blumer-Lehmann AG in Gossau schon zu einem frühen Zeitpunkt mehrere Bemusterungen und Workshops mit den Architekten und den Verantwortlichen von Apple durchgeführt. Im Zentrum standen mehrere 1:1 Muster (auch Mock-up gennant), welches original getreu produziert und montiert wurden. Anhand des regelmässigen Austauschs konnten wichtige Ideen und Verbesserungsvorschläge gemeinsam erarbeitet werden und sind in das Projekt eingeflossen.

Multifunktionaler Ort für Kreative und Unternehmer

Das einzigartige Design des Stores umfasst viele von Apples neuesten Funktionen, darunter ein Forum, einen Sitzungssaal und freistehende Displays. Im Zentrum des Forums, das um eine Videowand herum angeordnet ist, werden zukünftige Today at Apple Sessions mit einigen der grössten Künstler, Musiker und Kreativen aus Bangkok stattfinden. Kunden können kuratierte Produkte und Zubehör für eine Vielzahl kreativer Interessen an den freistehenden Displays entdecken, die rund um das kreisförmige Ladenlayout in der ersten Etage angeordnet sind. Der Sitzungssaal befindet sich auf der westlichen Ebene des Ladens und bietet Unternehmern, Entwicklern und lokalen Geschäftsinhabern einen Raum, in dem sie persönliche Beratung und Anleitung durch das Apple Team erhalten.

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern und Ihnen bei Bedarf die Registrierung zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.