Innovative Restholzverarbeitung

Restholz aus der Sägerei und der Holzverarbeitung, das wir nicht für Bauholz oder für die Energiegewinnung verwenden, verwerten wir zu natürlichen Produkten. Aus dem Restholz entstehen Sägemehl, Hackschnitzel, Rinde, Rindenmulch und Kleintierstreu.

Ihr Ansprechpartner

Andreas Forster
Leiter Produktion Pelletwerk
T +41 71 385 36 70
andreas.forster@lehmann-holz.ch

Nahaufnahme von Kleintiereinstreu

Kleintiereinstreu

Unser Kleintierstreu wird aus reiner, getrockneter Rinde hergestellt. Sie ist sehr saugfähig, schützt vor Kälte und schenkt wohlige Wärme. Ideal für gesunde und glückliche Kleintiere.

Detailaufnahme von Rinde

Rinde / Rindenmulch

Unser Rindenmulch besteht ausschliesslich aus einheimischen Hölzern. Er ist für die Verwendung in Garten- und Grünanlagen vorgesehen. So kann Rindenmulch beispielsweise zum Schutz von empfindlichen Pflanzen und gegen das Wachstum von Unkraut verwendet werden.

Detailaufnahme von Hackschnitzel

Hackschnitzel

Unsere Hackschnitzel werden vor allem in der Papierindustrie und bei der Herstellung von Dämmstoffen sowie Holzwerkstoffplatten weiter verarbeitet. Rund 50 % der Hackschnitzel nutzen wir in unserem eigenen Kraftwerk für die Energiegewinnung.

Sicht durch ein Fenster auf das Sägemehllager

Sägespäne

Unser Sägemehl stammt zu annähernd 100 Prozent aus der Region im Umkreis von 100 Kilometern. Wir verarbeiten es mehrheitlich zu qualitativ hochstehenden Pellets. Ein Teil des Sägemehls wird in der Landwirtschaft genutzt.

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern und Ihnen bei Bedarf die Registrierung zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.