Pilotprojekt für die Schule der Zukunft

In der öffentlichen Ausschreibung erhielt die Blumer Lehmann AG den Zuschlag, das Schulhaus-Pilotprojekt "Das Fliegende Klassenzimmer DFK 1.0" in Berlin umzusetzen. Gemeinsam mit den Stadtentwicklern erarbeiteten wir einen flexiblen Modulbau in doppelter Ausführung für zwei Standorte im Bezirk Schöneberg. Der DFK 1.0 stellt die Grundlage dar für ein innovatives Schulhauskonzept, das die stets steigenden Schülerzahlen und gleichzeitig die modernen Lern- und Lebensformen berücksichtigt.

Die beiden Pilot-Schulhäuser in Berlin-Schöneberg bestehen fast vollständig aus Holz. Für die Kinder und Lehrpersonen bedeutet das ein behagliches Raumklima zum Lernen, Spielen, Essen und Ausruhen. In dem eingeschossigen Modulbau mit der Lärchenfassade und dem umlaufenden Laubengang sind sechs Klassenräume mit je 60 Quadratmeter und zwei Klassenräume mit je 40 Quadratmeter Fläche sowie zwei Lehrerzimmer, eine Teeküche, Nasszellen und Lagerräume untergebracht

Projektdaten

Bauherrschaft:
Bezirk Tempelhof-Schöneberg
Architektur:
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Baumanagement
Projektart:
Bildung und Forschung
Bauweise:
Modulares Bauen
Leistungen:
Holzbau
Ausführung:
2018
Ort:
Berlin, Deutschland

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern und Ihnen bei Bedarf die Registrierung zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.