Ein Zauberhut aus Holz für die Events im Kinderzoo

Als Ersatz für das ehemalige Otarium entstand in Knies Kinderzoo ein Eventbau in Form eines Zauberhutes mit 26 m hohem Turm. Den umfangreichen Holzbau der aussergewöhnlichen Free Form-Konstruktion verantwortete Blumer Lehmann: Vorplanung, Mock-up, Holzbauplanung von Tragwerk und Innenverkleidung, Detaillierung und 3D-Modellierung sowie Planung, Koordination und Ausführung der Aussenverkleidung, des Tragwerkes und der Innenverkleidung.

Das Dach der Eventhalle lässt an Zirkus und Zauberei denken; an den Hut des Zauberers oder an ein magisches Tuch. Die Umsetzung der geschwungenen Dachform ermöglichten die Freiformelemente aus Holz, die als Schalenfaltwerk konzipiert sind. Zudem sorgte die Holzkonstruktion durch die Vorfertigung für eine kurze Bau- und Montagezeit. Unregelmässig geformte, matte Blechschuppen bedecken wie eine Haut das gesamte Dach.

Die Musik und Geräuschemissionen stellten bei der Planung und Umsetzung der Eventlocation eine besondere Herausforderung dar. So verhindert nun die mit Schallschutz ausgestattete Fassade, dass die Nachbarschaft beeinträchtigt wird. Im Innern des Eventbaus sorgt eine Innenverkleidung mit 418 Akustikelementen für guten Klang.

Zur flexiblen Nutzung für die unterschiedlichsten Anlässe sind im Innenraum eine ausziehbare Tribüne und auswechselbare Bühnenpodeste installiert. Das Veranstaltungslokal mit Arena, sanitären Anlagen, Künstlergarderoben, Küche, Lager und 2 Eingängen ist für 500 Zuschauerinnen und Zuschauer konzipiert.

Projektdaten

Bauherrschaft:
Gebrüder Knie, Schweizer National-Circus AG
Architektur:
Carlos Martinez Architekten AG
Projektart:
Eventbau, Freizeit und Sport
Bauweise:
Free Form
Leistungen:
Holzbau
Ausführung:
2020
Ort:
Rapperswil, Schweiz
Das geschwungene Dach aus Holz schafft Zirkusatmosphäre im Innenraum des Zauberhutes.

Das Holzdach dominiert den Innenraum des Zauberhutes. Durch seine geschwungene Form und den Baustoff Holz wirkt es dennoch leicht und luftig.

Unregelmässig geformte Blechschuppen bedecken das freitragende Dach aus Holz

Unregelmässig geformte Blechschuppen bedecken das freitragende Dach aus Holz

Holzdecke mit Leuchten Knies Zauberhut

Freiformelemente aus Holz bilden das Schalenfaltwerk des geschwungenen Daches.

Turm und Fenster des Knies Zauberhut

Turm und Fenster des Knies Zauberhut

Das Portal des Zauberhutes aus Holzelementen während den Bauarbeiten.

Die Konstruktion in Holzbauweise ermöglichte es, die aussergewöhnliche Zauberhutform zu realisieren.

Der auffällige Holzbau des Zauberhutes mitten im Kinderzoo ist in der Umgebung Rapperswil weithin gut sichtbar.

Mit seiner Höhe von 26 m, seiner aussergewöhnlichen Gebäudeform und dem mit Metallschuppen bedeckten Dach ist der Zauberhut ein echter Eyecatcher.

Der Zauberhut im Rohbau während den Bauarbeiten am Holzdach

Vorteilhafte Bauweise mit dem heimischen Werkstoff Holz: Die vorgefertigten Elemente werden auf der Baustelle in kurzer Bauzeit montiert.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu Statistikzwecken, für Zusatzfunktionen, oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.