Zweigeschossiges Büroprovisorium aus Holz

Im Holzbau-Büroprovisorium finden die Mitarbeitenden von UNIL und EPFL beste Arbeitsbedingungen und ein angenehmes Raumklima vor. Als Totalunternehmerin planten und realisierten wir das zweigeschossige Gebäude.ab dem Betonfundament. Blumer Lehmann amtet nun auch als Vermieterin des zweigeschossigen Büroprovisoriums in der Holzmodulbauweise

Das Büroprovisorium für die UNIL wurde als Holzmodulbau konzipiert und gebaut. Das Gebäude verfügt über einen überdachten Eingang mit einer Aussentreppe und einer Rampe für den barrierefreien Zugang. Die Inspiration für das Architekturkonzept des Interimsbüros lieferte unser früheres Projekt für die Bio-Bäckerei Lehmann.

Insgesamt stehen 580 m2 Brutto-Geschossfläche für die Büros und Funktionsräume zur Verfügung. Die Arbeitsplätze verteilen sich auf 5 Einzelbüros, 10 Gruppenbüros und 3 Openspace-Grossraumbüros mit je bis zu 86 m2 Fläche. Darüber hinaus verfügt das Provisorium über Küchen, einen Begegnungsbereich sowie weitere Funktionsräume.

Gemäss Vorschriften der UNIL erfüllt das Gebäude die Minergie-Eco-Anforderungen einen hohen technischen Standard. So wird das Gebäude beispielsweise mit einer Brandmeldeanlage vollüberwacht und fernbetreut. Für die umweltfreundliche Energieversorgung werden Fernwärme sowie eine Wasser/Wasser-Wärmepumpe und die installierte PV-Anlage genutzt.

Projektdaten

Architektur:
aaeo atélier d'architecture emmanuel oesch, Blumer-Lehmann AG
Projektart:
Büro und Verwaltung, Bildung und Forschung
Bauweise:
Modulares Bauen
Leistungen:
GU
Ausführung:
2020-2021
Ort:
Ecublens, Schweiz
Büroprovisorium der Uni Lausanne bei Nacht<br/><br/>

Neben der Eingangstreppe sorgt eine Rampe für den barrierefreien Zugang zum Bürogebäude.

Eingang des Büroprovisoriums «l’éphémère»

L’éphémère – die Vergänglichkeit – heisst das Büroprovisorium. Dennoch sieht das temporäre Gebäude mit seiner vertikalen Holzfassade aus Fichte und Tanne nicht provisorisch, sondern sehr hochwertig aus.

Blick in ein Büro im Provisorium L’éphémère der Uni Lausanne.

Eines der insgesamt 5 komfortablen Einzelbüros im Provisorium l’éphémère der Uni Lausanne.

Küche im Büroprovisorium der Uni Lausanne UNIL

Zwei Küchen stehen den Mitarbeitenden im Büroprovisorium zur Verfügung.

Gruppenbüro im Provisorium der UNIL

Mit 25 m2 Fläche bieten auch die insgesamt 10 Gruppenbüros ausreichenden Arbeitsraum.

Korridor im UNIL Büroprovisorium mit sichtbaren Installationen

Auf Wunsch der Bauherrin wurden für den einfachen Zugang die Installationen in den Korridoren sichtbar installiert.

Unterschiedliche Räume im Büroprovisorium der Uni Lausanne

Auf zwei Geschossen und insgesamt knapp 1200 m2 Gebäudefläche stehen den Mitarbeitenden unterschiedlichste Räume wie etwa Einzel- und Gruppenbüros, Openspace-Büros, Begegnungsbereiche und Küchen zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu Statistikzwecken, für Zusatzfunktionen, oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.