Informationspavillon mit Magnetwirkung

Der Innovationspark Zürich auf dem ehemaligen Flugplatz in Dübendorf hat die Vision, Wissen und Ideen der Hoch- und Fachhochschulen mit der Privatwirtschaft zusammenzubringen und Innovationen für die Welt von morgen zu entwickeln. Der Pavillon ist als offenes Stadtmöbel gestaltet und bietet den Besuchern eine hohe Aufenthaltsqualität. Dabei stehen Begegnung und Austausch im Zentrum.

Die Blumer-Lehmann AG war in diesem Projekt als Holzbauplanerin, Produzentin, Totalunternehmerin und Vermieterin tätig. Die Raummodule wurden im Werk vorproduziert und vor Ort mit dem primären und sekundären Tragwerk vereint. Der Werkstoff Holz in freier Form und nachhaltiger, modularer Bauweise erschafft eine inspirierende Umgebung und bietet Raum für Ideen und innovative Lösungen.

Projektdaten

Bauherrschaft:
Stiftung Switzerland Innovation Park Zurich
Architektur:
FAT
Projektart:
Temporärbau, Bildung und Forschung, Kunst und Kultur
Bauweise:
Free Form, Holzelementbau, Modulares Bauen
Leistungen:
GU
Ausführung:
2017
Ort:
Dübendorf, Schweiz
Luftaufnahme des Innovationsparks Switzerland in Zürich von hinten. eine immer breiter werdende Treppe führt auf die Dachterrasse mit einer Lounge, wovon man einen weiten Ausblick über das gesamte Areal hat.

Leuchtturmobjekt für den Innovationspark

Galerie

Aufnahme des Eingangsbereichs des Innovationsparks Switzerland in Zürich in einer schmalen hohen Gestalt bei schönem Wetter

Eingangsbereich in der Free Form-Hülle

3 Module mit schwarzen Wänden stehen unter einem Holzdach.

Module für Büro- und Sitzungsräumlichkeiten

Detailaufnahme der Dachstruktur aus Holzbalken, welche mit Glasscheiben überzogen sind und dadurch viel Licht in das Gebäude bringen

Tragstruktur umhüllt die Module

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern und Ihnen bei Bedarf die Registrierung zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.