Ein Kraftort mit hochwertiger Architektur und Raumgestaltung

Sutra bedeutet Verbindung. Und so fügen sich das Wohnhaus aus den Dreissigern und der moderne Anbau zu einem harmonischen Ort für Yoga, Meditation und Therapie zusammen. Blumer Lehmann realisierte den Holzbau und übernahm dafür die Planung, Produktion und Montage.

Das Sutra-House soll zu einem Ort der Begegnung und des Rückzugs werden. Ein grosszügiger Yogaraum sowie ein Dampfbad, Massagezimmer, eine Sauna und zwei Gästezimmer mit privatem Aussenbereich einschliesslich Pool bieten die dafür benötigte Infrastruktur. 

Bei der Innenraumgestaltung wurden bewusst Akzente aus Arven- und Eichenholz gesetzt, um die sonst sehr reduzierte Architektur des dreigeschossigen Gebäudes zu beleben. Herausforderungen boten aus statischer Sicht die frei gespannten Holzdecken sowie die aufwändig gearbeiteten Treppen.

Projektdaten

Bauherrschaft:
Privat
Architektur:
Nicolas Hünerwadel Partnership
Projektart:
Hotellerie und Gastronomie
Bauweise:
Holzelementbau
Leistungen:
Holzbau
Ausführung:
2019-2020
Ort:
Riehen, Schweiz

Downloads

Raum mit Beton-Wänden, Holz-Türen und grossen sowie ungewöhnlich platzierten Fenstern im Sockelgeschoss des Sutra-House.

Der Spa-Bereich mit Sauna, Dampfbad und Massagezimmer.

Vollständig mit Arvenholz ausgekleideter Raum mit viel natürlichem Licht im Dachgeschoss des Sutra House.

Bestens geeignet für die Meditation: Das Dachgeschoss erhielt ein wohltuendes Raumklima durch den Innenausbau komplett aus Arvenholz.

Aufenthaltsraum im Sutra House mit grosser Fensterfront, Beton-Wänden, Holz-Decke und -Türe sowie Kamin und Sofa.

Auch im Aufenthaltsraum: dezenter Innenausbau mit Sichtbeton und Holzakzenten.

Hoher Raum mit viel Beton, Glas, Holztreppe und einem Kunstwerk in Palmen-Form.

Die Holztreppe gleicht die kühle, zurückhaltende Bauweise mit viel Beton und Glas aus und wirkt belebend und warm.

Yoga-Raum des Sutra-House mit Holz-Innenausbau und offenem Schrank für die Yoga-Utensilien.

Holz als häufigstes Material im Innenausbau dominiert den Yogaraum.

Schlichte Treppe mit Holzstufen und Glasbrüstung verbindet Untergeschoss und Erdgeschoss

Raumgestaltung mit gelungenem Materialmix: Sichtbeton, Glas und Holz.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu Statistikzwecken, für Zusatzfunktionen, oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.