Provisorium für 10 Jahre

Im zweigeschossigen Erweiterungsbau des Spitals Wetzikon sind die Abteilungen Endokrinologie, Onkologie und Patientendisposition untergebracht. Obwohl das Gebäude als «Provisorium für eine Nutzungsdauer von zehn Jahren» deklariert wurde, bestanden nutzungsbedingt sehr hohe Anforderungen an die Innenraumgestaltung sowie an den Schallschutz.

Projektdaten

Bauherrschaft:
GZO Spital Wetzikon
Architektur:
BFB Architekten AG
Projektart:
Gesundheit und Betreuung, Temporärbau
Bauweise:
Modulares Bauen, Holzelementbau
Leistungen:
GU
Ausführung:
2011
Ort:
Wetzikon, Schweiz
Eine Aussenansicht der Spitalerweiterung in Wetzikon.

Zweigeschössiger Temporärbau

Seitenansicht mit Zugang in das Spital über eine Treppe.

Zweigeschossiger Temporärbau

Eine klare Übersicht wird in sämtlichen Räumen beibehalten.

Helle Korridore

Im Innenbereich ist es ebenfalls sehr reduziert und einfach gehalten.

Empfangsbereich mit Tresen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu Statistikzwecken, für Zusatzfunktionen, oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.