Wohnhaus in Holzbauweise für Asylsuchende

In seiner äusseren Gestaltung übernimmt das neue Wohnhaus für Asylsuchende den charakteristischen lokalen Baustil mit Mansarden auf und fügt sich gut ins Quartier ein.  

Die tragenden Innenwände sowie das Mansardendach des schlichten fünfgeschossigen Baus wurden in der klassischen Rahmenbauweise erstellt. Die Geschossdecken sind als Holz-Betonverbund konstruiert und die wandartigen Träger im Dachgeschoss sind aus Brettsperrholz gefertigt. Die Verwendung von einfachen, kostengünstigen Materialien gehört ebenso zum Konzept wie die flexible Raumeinteilung. Denn je nach Bedarf lassen sich die Bäder, beziehungsweise die Küchenzeilen mit Einzelzimmern oder Zimmergruppen verbinden. 

Im Erdgeschoss sind die Lagerräume, Gemeinschafts- und Spielräume, Büro/Empfang und Nasszellen untergebracht. Auf die drei darüber liegenden Stockwerke und das Dachgeschoss verteilen sich insgesamt 26 Zimmer, Gemeinschaftsküchen und Nasszellen.

Projektdaten

Bauherrschaft:
Etablissement vaudois d'accueil des migrants EVAM
Architektur:
Isler Gysel Architekten GmbH
Projektart:
Wohnbau Mehrfamilienhaus
Bauweise:
Holzelementbau
Leistungen:
Holzbau
Ausführung:
2020
Ort:
Lausanne, Schweiz
Fassade und Dach des Asylzentrums bestehen aus Welleternit

Das Gebäude wurde als Holzbau entwickelt, dessen Fassade und Dach aus Welleternit bestehen

Das Asylzentrums mit einheitlich gestalteter Gebäudehülle aus Welleternit.

Die einheitliche Gestaltung von Dach und Fassade bringt die Form des Neubaus zur Geltung.

heller, grosszügiger Korridor im Asylzentrum Lausanne

Der schlichte Korridor zeigt den klare und flexibel nutzbaren Grundriss des Gebäudes.

Blick in die Küche mit roter Wandverkleidung

Die Zimmer können mit Küche und Bad ergänzt und so als Kleinwohnungen für Besuchergruppen zusammengefasst werden.

 helles Doppelzimmer mit Holzdecke und grossem, raumhohem Fenster

Die hohe Wohnqualität in den hellen Räumen werden mit dauerhaften Materialien wie Holz und soliden Details erreicht.

ebenerdiger Zugang mit Glastüre zum Spielplatz im Hof<br/><br/>

Durch den Zugang auf der Westseite des Gebäudes gelangt man direkt auf den Spielplatz.

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu Statistikzwecken, für Zusatzfunktionen, oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.