Holzbauten auf Zeit

Um es gleich vorwegzunehmen: Temporärbauten stehen permanenten Bauten in nichts nach. Sie erfüllen höchste Anforderungen an Ökologie, Energie, Bauphysik und Schall. Und das Holz verleiht dem Bau darüber hinaus das typische Wohlfühlklima. Der grosse Unterschied zwischen temporären und permanenten Bauten liegt in der Verarbeitung und in der Verwendung. So sorgt die modulare Bauweise für grösstmögliche Flexibilität beim Planen. Die extra robust verarbeiteten System-Elementteile aus Holz lassen sich wiederverwenden. Wieder und wieder und wieder.

Visionen im Modulbau

Der Modul- und Temporärbau eignet sich für unterschiedlichste Anwendungsbereiche. Und er eröffnet immer mehr Möglichkeiten. Erfahren Sie mehr über zukunftsweisendes modulares Bauen.

Modulares Bauen

Mehr erfahren
Die Sonne strahlt auf ein am Kran hängendes Modul, das innen leer ist

Referenzen

Asylzentrum Grosshof Gesundheit und Betreuung, Temporärbau, Wohnbau Mehrfamilienhaus

Farbenfroher Modulbau Bildung und Forschung, Temporärbau

Formula E Eventbau, Temporärbau

Kurzfristiger Schulraumbedarf Kantonsschule Bildung und Forschung, Temporärbau

Modulare Spitalerweiterung Gesundheit und Betreuung, Temporärbau

Pavillon für Schule und Kindergarten Bildung und Forschung, Temporärbau

Sozialwerk Pfarrer Sieber Gesundheit und Betreuung, Wohnbau Mehrfamilienhaus, Temporärbau

Temporäre Pavillons Bildung und Forschung, Temporärbau

Turnhallen im Kanton Aargau Bildung und Forschung, Freizeit und Sport, Temporärbau

Zweigeschossiger Schulpavillon Bildung und Forschung, Temporärbau

Wir verwenden Cookies, um Ihr Erlebnis auf unserer Website zu verbessern und Ihnen bei Bedarf die Registrierung zu ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.