Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus? Flexibilität ist heute auch in der Arbeitswelt angesagt und wird weiter an Bedeutung gewinnen. Ebenso prägen etwa neue Technologien, die Globalisierung oder die digitale Vernetzung schon heute den Arbeitsalltag. Was, wie und wo wir morgen arbeiten werden, gestalten wir letztendlich selbst. Das Homeoffice und Co-Working-Spaces kennt man bereits. Weitere neue spannende Konzepte entstehen.

Die Suche nach Lösungen im Büro- und Gewerbebau, für die eine hohe Flexibilität, Planbarkeit oder allenfalls eine temporäre Nutzung erforderlich sind, führt relativ schnell zum Holzmodulbau. Der Holzmodulbau, mit seinem hohen Vorfertigungsgrad, erfüllt die Anforderungen moderner und zukünftiger Büro- und Gewerbebauten.

Kontakt

Lukas Osterwalder
Bereichsleiter Modulares Bauen | Verkauf
Mitglied der Gruppenleitung
T +41 71 388 58 20
lukas.osterwalder@blumer-lehmann.ch

Arbeitsplatz in einem Holzmodul

Co-Working-Space Lattich

Eine Art erweiterter Co-Working-Space ist der Lattich, der temporäre Hub für kreative Leute und innovative Ideen in der Stadt St.Gallen. Aus einer Idee zur Zwischennutzung des St.Galler Güterbahnhofareals entstand der Lattich als bezahlbarer Arbeits- und Begegnungsort mit Entwicklungspotenzial. Die Mieter, oft Einzelunternehmer oder Freelancer, schätzen ihre Arbeitsplätze in der Community. Dass Austausch stattfindet, wurde seit der Eröffnung des Baus im Jahr 2018 mehrfach bewiesen.

Die total 48 Holzmodule bieten Raum für kreatives Denken für Kleinunternehmer aus verschiedenen Branchen, sei es der Architekt, der Grafiker, das Yoga-Studio oder der Olivenöl-Produzent. Die Module verfügen über eine Grundausstattung mit Heiz- und Sanitäranlagen, Isolation, Strom- und Internetanschluss. Als Gemeinschaftsraum dienen die gedeckten Laubengänge rund um die Büros sowie das öffentlich zugängliche Café.

Zur Referenz
Seitenansicht des Lattich Gebäudes bei schönem Wetter

Modular Timber Loft

Kombination aus Wohn- und Gewerbflächen

Bestehende Wohn- und Gewerbeflächen erweitern, ersetzen und verdichten. Dies ist heutzutage eine grosse Herausforderung im städtischen Raum. Das Modular Timber Loft Konzept bietet einen möglichen Ansatz, wie diese Herausforderung gemeistert werden könnte. Hier werden Büro-, Wohn- und Gewerberaum ideal miteinander kombiniert und so, mit den flexiblen Holzmodulen, innerstädtische ungenutzte Flächen temporär oder längerfristig zwischengenutzt. Für die Schaffung von wertvollen Lebensräumen mit entsprechender Rendite.

Visualisierung der Modular Timber Loft

Modulbau in Free Form-Hülle

Innovationspark Dübendorf

Dass ein Holzmodulbau auch ein ganz eigenes Aussehen haben kann, zeigt der Switzerland Innovation Park Zurich in Dübendorf. Er schafft eine neue Plattform für Forschung, Entwicklung und Innovation. Für den Informationspavillon mit Büro kombinierten die Architekten einen Modulbau mit einer Free Form-Hülle. Entstanden ist ein aussergewöhnlicher Bau, der das Herzstück des Parks darstellt. Das Gebäude mit seiner innovativen Form sowie seiner nachhaltigen Bauweise ist wie geschaffen für die Aufgabe als Leuchtturm für nachfolgende Projekte auf dem Gelände in Dübendorf. Ausserdem spannt er durch seine modulare Bauweise schon heute die Brücke in die Zukunft – denn nach der konzipierten Laufzeit von acht Jahren lässt sich der Pavillon demontieren. Die einzelnen Raummodule und die Gebäudehülle können zu hundert Prozent anderweitig eingesetzt werden.

Mehr erfahren
Blick auf den fertigen Bau des Switzerland Innovations Parks mit grüner Hecke.

Bankenprovisorium aus Holzmodulen

Ein flexibler Modulbau genutzt als temporärer Büropavillon

Ein Holzmodulbau mit System. Der Pavillon in verschiedenen Standardgrössen und Grundriss-gestaltungen eignet sich für temporäre und fixe Bürobauten. Je nach Bedarf lassen sich die benötigten Sicherheitskonzepte auf die verschiedenen Grundrisse umsetzen. Die Erschliessung der Provisorien wird mit einer Treppe und einer rollstuhlfähigen Rampe der örtlichen Situation angepasst. Selbstverständlich sind die Standardkonzepte des Bankenpavillons auch auf andere Anwendungszwecke adaptierbar. Sie definieren Ihre Anforderungen. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Ihr Büromodul nach Mass.

Temporärer Büropavillon für Bankenprovisorium in Holzmodulbauweise

Holzmodul-Pavillon nach Ihren Anforderungen

Grundrisse

Der kleinste Pavillon besteht aus 2 Modulen, der grösse aus maximal 11 Modulen. Die Pavillons unterscheiden sich in der unterschiedlichen Anordnung ihrer Räume und ihrer Höhe, die bis maximal 3 Geschosse beträgt. Hier zwei Beispiele von möglichen Grundrissen mit 2 und 4 Modulen.

Holzmodul-Pavillon in verschiedenen Standardgrössen und Grundrissgestaltungen

Modulares Bauen

Wohnen, arbeiten, leben

Wie wir heute leben, denken und handeln, bestimmt unsere Zukunft. Megatrends beeinflussen die Welt von morgen und die Art, wie wir wohnen, arbeiten – und bauen. In der Gesamtbroschüre "Modulares Bauen" erfahren Sie alles wissenswerte über mögliche Zukunftsmodelle gebaut in Holz.

Mehr erfahren
Titelbild der Broschüre Modulares Bauen

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die zu Statistikzwecken, für Zusatzfunktionen, oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.